Die Kurbäder & Kurhotels in Budapest

Wellness & Kuren in Budapest - Hauptstadt der Heilquellen

Die Geschichte der Bäder in Budapest

Kuren & Wellness in Budapest

Die ersten Bäder auf dem heutigen Territorium Ungarns- das unter dem Namen „Pannonia Provincia“ einst zum Römischen Reich gehörte – waren von den Römern erbaut worden. Die Hauptstadt dieser Provinz hieß Aquincum und lag im Norden der heutigen Stadt Budapest, am rechten Ufer der Donau.
Bei Ausgrabungen konnten bisher 21 Bäder freigelegt werden, das Größte davon war das Militärbad (Thermae Mautes). Das Wasser der Budaer Bergquellen gelangte durch Leitungen in diese Bäder.
In der Hauptstadt Budapest gibt es heute fast fünzig Bäder, deren Wasserversorgung aus natürlichen Heilquellen oder Brunnen stammt. Manche von Ihnen sind seit fast zweitausend Jahren bekannt, andere wurden um die Jahrhundertwende errichtet.

Die Margaretheninsel in Budapest - grüne Oase im Herzen der Stadt

Kuren & Wellness in Budapest

Die Heilquellen der Margaretheninsel speisen mehrere Bäder mit angeschlossenen Hotels:
Das 1979 eröffnete Danubius Thermal Hotel, das direkt auf der Margaretheninsel liegt, das 1991 eröffnete 5-Sterne Corinthia Aquincum Hotel, das über moderne diagnostische und therapeutische Heilmittel verfügt und das Danubius Thermal Hotel Helia, ein modernes im finnischen Stil erbautes Haus mit modernen therapeutischen Anlagen und zahlreichen Fitneßmöglichkeiten.

Kurhotel & Wellnesshotel auf der Margaretheninsel

Kur - und Wellnessangebote der Hotels:

Grand Hotel Margaretheninsel & Thermal Hotel Margaretheninsel
  • Kuren & Wellnesspakete Schnupperkur, Badekur, komplexe Heilkur, Kneippkur ...
  • Beauty Salon
  • Cardio Zentrum
  • Dental Klinik (Zahnpflege, chirurgische und prothetische Zahnbehandlungen)
  • Kosmetische Chirurgie
  • Laser Augenklinik
  • Neurologie und Wirbelsäulenklinik

Kurhotel & Wellnesshotel vis á vis der Margaretheninsel

Kur - und Wellnessangebote der Hotels:

Thermal Hotel Helia
  • Kuren & Wellnesspakete Schnupperkur, Badekur, komplexe Heilkur, Entgiftung, Wellness ...
  • Beautypakete Schönheitswoche ...
  • Dental Klinik (Zahnpflege, chirurgische und prothetische Zahnbehandlungen)

Das weltberühmte Hotel Gellert mit seinem Thermalbad

Angebote im Kurbad (öffentlich):

Das Hotel Gellért ist eines der traditionsreichsten Hotels in Budapest und in Ungarn. Die spezielle Aura und Einrichtung der Zimmer, sowie der traditionell gastfreundliche Stil des im "Ungarischen Jugendstil" am rechten Donauufer gebauten und 1918 eröffneten Hotels bilden eine perfekte harmonische Einheit.

Kurangebot im Hotel Gellert:
  • Badespass



Die öffentlichen Bäder in Budapest

Das Gellért Heilbad

Kuren & Wellness in Budapest

Das bekannteste Budapester Bad, das Gellért-Heilbad, zählt zu den Attraktionen der Stadt. Das zur Zeit des ersten Weltkrieges gebaute Gebäude ist eines der wenigen Jugendstil-Bäder Europas. Das Heilwasser der 10 Quellen enthält Kalzium, Magnesium und Hydrogencarbonat, ist leicht chlorid- und sulfathaltig und daher besonders für die Behandlung chronischer degenerativer Erkrankungen der Bewegungsorgane geeignet.
Im gleichen Gebäude befindet sich auch das weltberühmte Hotel Gellért.

Rudas Heilbad und Schwimmbad

Kuren & Wellness in Budapest

Das Rudas-Bad wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut. Das Wasser stammt aus drei besonders berühmten (Juventus, Attila, Hungaraia) und 15 kleineren Quellen. Es ist leicht radioaktiv und enthält Kalzium-Magnesium-Hydrogenkarbonat, Sulfate und Fluoride und eignet sich besonders für die Behandlungen chronischer Erkrankungen der Bewegungsorgane.
Als Trinkkur ist das Wasser der Quellen bei chronischen Magen- und Darmbeschwerden sowie Nieren- und Gallensteinen wirksam.

Lukács-Bad

Kuren & Wellness in Budapest

Auf dem Platz des heutigen Lukács-Bades befand sich bereits in der Türkenzeit ein Bad. Das heutige Gebäude entstand in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts.
Das Wasser des Lukács-Bades stammt aus mehreren Quellen und Brunnen mit Temperaturen zwischen 21°C und 49°C.
Das Heilwasser ist kalzium-, magnesium- und hydrogenkarbonathaltig und enthält weiterhin Fluorid, Chlorid und Sulfate.
Das Wasser ist besonders geeignet zur Behandlung von chronischen Wirbelsäulen und Gelenkbeschwerden, für die Nachbehandlung von Verletzungen und Muskelrheumatismus, aber auch bei chronischen Wirbelsäulenentzündungen, z.B. Bechterew Krankheit.
Dem Bad angeschlossen ist eine Tagesklinik und durch einen direkten Zugang kann man die Trinkhalle erreichen, in der das Heilwasser in Form einer Trinkkur genutzt werden kann, besonders geeignet für Magen- und Darmbeschwerden.

Széchenyi-Heilbad

Kuren & Wellness in Budapest

An dieser Stelle wurde 1881 das „Artesische Bad“ eröffnet, das erste Bad in Budapest, in welches das Heilwasser aus einem fast 1000 m tiefen Brunnen eingeleitet wurde. Das heutige Heilbad wurde 1913 eröffnet und 1927 durch ein Schwimmbad und Strandbad erweitert. Noch heute zählt der Badekomplex zu den größten Heilbädern Europas.
Das Heilwasser eignet sich besonders für chronische Beschwerden der Bewegungsorgane und für Unfall-Nachbehandlungen bei Knochen- und Gelenkoperationen.

Kiraly Bad

Kuren & Wellness in Budapest

Eines der schönsten Bäder aus der Türkenzeit. Das Bad war im 2.Weltkrieg stark beschädigt worden und wurde erst 1959 wieder eröffnet.
Das Thermalwasser kommt aus den Quellen des Lukács-Bades.