Südufer Plattensee / Balaton - Ungarn

Informationen & Reisetipps für Ihren Urlaub am Südufer des Plattensee / Balaton in Ungarn

Der Plattensee in Ungarn wird von Einheimischen Balaton genannt. Er ist der größte See West- und Mitteleuropas. Das Plattensee Südufer ist extrem flach und lädt zu einem Badeurlaub für die ganze Familie ein. Es beginnt bei Balatonvilagos im Osten und erstreckt sich über 70 Kilometer bis Balatonberény im Westen. Touristisch sehr gut erschlossen, erwartet den Urlauber ein Sommerurlaub mit Entspannung, Unterhaltung und Wassertemperaturen mit bis zu 27 Grad.

Natur: Die Landschaft rund um das Plattensee Südufer ist geprägt von flachen und sanft hügeligen Formen. Hier findet man zahlreiche seltene und geschützte Pflanzen- und Tierarten, darunter bereits sehr selten gewordene Vogelarten. Im See gibt es stellenweise wunderschöne Seerosen zu entdecken, und kleine Wälder runden das Naturparadies in beeindruckender Weise ab.

Klima: Das Südufer des Plattensees liegt im gemäßigten Kontinentalklima. Die Badesaison beginnt oft schon im Mai und hält bis in den Oktober an, die Wassertemperaturen erreichen bis zu 28 Grad. Heiße Sommertage und laue Nächte machen die Gegend ideal für den Sommerurlaub, das milde Klima im Herbst verlängert die Bade- und Urlaubssaison bis in den Oktober hinein.

Sehenswürdigkeiten: Die Ortschaften am Plattensee Südufer, vor allem im Hinterland, sind reich an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten und voll von typisch ländlichem ungarischem Flair. Der Aussichtsturm von Zamárdi verheißt einen wundervollen Ausblick über die Region, auch die römisch-katholische Barockkirche ist eine nähere Betrachtung wert. Die blaue und rote Kapelle in Balatonboglár befinden sich auf einem Kapellenhügel, auf welchem regelmäßig Ausstellungen veranstaltet werden. Die Sternenburg, das Jagdschloss der Familie Festetics, in Balatonszentgyörgy wurde Anfang des 19. Jahrhundert errichtet, und die Relikte der Benediktinerbasilika und des Klosters zum Heiligen Ägidius in Somogyvár zählen zu den berühmtesten historischen Gedenkstätten Ungarns.

Ausflugsmöglichkeiten: Die Halbinsel Tihany ist ein bekanntes Naturschutzgebiet und lädt zur Beobachtung seltener Tier- und Pflanzenarten auf der Nordseite des Sees ein. Die Steinmeere im Káli-Becken zählen zu einer weltbekannten Attraktion, der „kleine Plattensee“, Klein-Balaton, ist ein geschütztes Sumpfgebiet, das eine Vielzahl an sehr seltenen Vogelarten beherbergt. Bestimmte Teile des Gebietes dürfen nur mit Genehmigung und in Begleitung eines autorisierten Führers betreten werden. Auch der vier Kilometer lange Höhlensee von Tapolca ist einen Ausflug wert.

Urlaubsaktivitäten: Das Plattensee Südufer ist touristisch ausgezeichnet erschlossen. Der Plattensee bietet ideale Sportmöglichkeiten wie Segeln, Surfen, Angeln, Schnorcheln oder, abseits vom Wassersport, Reiten, Radfahren und Tennis. Fahrten mit dem Heißluftballon, Motocross, Quadfahren und Drachenfliegen sorgen für Abenteuerfeeling.

Badeurlaub: Das Plattensee Südufer ist ideal für den Badeurlaub mit Kindern, dementsprechend werden zahlreiche familienfreundliche Unterkünfte wie Ferienwohnungen und Ferienhäuser angeboten. Die Strände sind feinsandig, das Ufer besonders flach. Erwachsenen ist es möglich, an manchen Stellen bis über hundert Meter weit in den See hineinzugehen. Die Wassertemperatur im Juli und August erreicht bis zu 28 Grad.

Anreise: Die Orte sind mit dem Auto ausgezeichnet zu erreichen, ebenso bestehen sehr gute Zug- und Busverbindungen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Sármellék (Balatonairport). Auch Mietwagen werden für die Region angeboten und können direkt am Flughafen oder in einem der größeren Urlausborte übernommen werden.

Unterkünfte Plattensee Südufer

Urlaubsregionen Ungarn

Urlaubsorte Plattensee Südufer - Ungarn